Neuentwicklung der Benutzerverwaltung 

Wir haben die Benutzerverwaltung im amefire einmal komplett überarbeitet. Mit der neuen Benutzerverwaltung können den Benutzern jetzt detaillierte Schreib- und Leserechte für Arbeitsgebiete und Abteilungen gegeben werden.

Die bestehenden Benutzer wurden in die neue Benutzerverwaltung übernommen und können direkt weiterarbeiten. Die Rechte wurden, soweit möglich, übernommen. Trotzdem empfehlen wir dringend, die Einstellungen an den Benutzern zu prüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Neues „Lese“-Recht
Wenn Sie in der Vergangenheit ausschließlich die Listen für die Benutzer freigegeben haben, können Sie ab sofort das Leserecht vergeben. Dabei haben die Benutzer nicht die Möglichkeit die Daten zu ändern.

User mit Mitglied verknüpfen
Jedem Benutzer im amefire können Sie ein Mitglied Ihrer Organisation zuordnen. So kann ein Benutzer eindeutig einer Person zugewiesen werden.

Rollen definieren
Legen Sie in der Benutzerverwaltung Rollen an. Über die Rollen können Sie die verschiedenen Arbeitsgebiete in Ihrer Feuerwehr abbilden, wie. z.B. Gerätewart oder Zugführer. Die Zuweisung der Rollen auf die entsprechenden Benutzer erleichtert Ihnen die Verwaltung der Rechte.

Rechte pro Arbeitsgebiet
Entweder vergeben Sie pro Arbeitsgebiet eine von Ihnen definierte Rolle oder Sie vergeben pro Arbeitsgebiet ganz individuell die Rechte pro Abteilung oder Abteilungsgruppierung. Pro Bereich (Mannschaft, Inventar, Übung/ Einsatz, Objekte/ Kalender/ Auswahl/ Sonstiges) besteht die Möglichkeit die Rechte auf die Stammdaten (erste Seite z.B. bei der Mannschaft) zu vergeben: Ansehen, Ändern, Einfügen, Löschen. Pro Arbeitsgebiet haben Sie nun die Möglichkeit die Rechte: Vollzugriff, Gesperrt oder Lesen zu vergeben.

Rechte direkt prüfen
In der neuen Benutzerverwaltung haben Sie nun die Möglichkeit die Benutzereinstellungen direkt zu prüfen. Hierzu können Sie sich aus der Benutzerverwaltung direkt mit den Rechten des jeweiligen Benutzers anmelden und sehen direkt die Auswirkung der zugewiesenen Rechte.

Listen
Die Listen werden dem Benutzer nun in Abhängigkeit der vergebenen Rechten angezeigt. Die Rechte für die Listen müssen jetzt nicht mehr separat vergeben werden. Die Rechte auf die Listen wurden nun durch das Leserecht ersetzt.

Die neue Benutzerverwaltung wurde in der amefire-Hilfe bereits angepasst. Natürlich können wir Ihnen gerne eine Schulung in der neuen Benutzerverwaltung anbieten. 

Einsatz

 An den teilgenommenen Mitgliedern konnte seither der „Fahrer“ gekennzeichnet werden, diese Kennzeichnung wurde in „Maschinist“ umgewandelt. Außerdem können jetzt zusätzlich die Funktionen „Feuerwehreinsatzzentrale“, „Gruppenführer“, „Einsatzleiter“, „Staffelführer“, „Zugführer“ und „Einsatzabschnittsleiter“ eingegeben werden. Auch an den teilgenommenen Fahrzeugen gibt es neue Eingabefelder. Hier kann jetzt zusätzlich der Alarmierungszeitpunkt festgehalten werden.

Neue Aufteilung in der Mannschaft

Die Aufteilung der Mannschaftsdaten wurde geändert. Ab sofort finden Sie die Kommunikation (Telefon, E-Mail usw.) auf einer separaten Seite. Dafür wurden die Themen Bank und Beruf auf einer Seite zusammengefasst. Das Thema Atemschutz ist nun auch auf einer separaten Seite zu finden. Zusätzlich finden Sie auf der Seite der Untersuchungen das neue Arbeitsgebiet Impfungen.

Impfungen

In diesem neuen Arbeitsgebiet können Sie alle Impfungen der Mitglieder eintragen. Hier haben Sie die Möglichkeit die Krankheit gegen die geimpft wurde, den Impfstoff, die Chargennummer, das Impfdatum, das Datum für die Auffrischung und die Impfstelle festzuhalten. Die Krankheiten können mit den zugehörigen Impfstoffen in den Systemdaten eingepflegt werden. Die Impfstoffe können dort per Drag&Drop an die passende Krankheit verschoben werden.

Erinnerungen

Ab sofort werden die Erinnerungen im Kalender direkt auf einer separaten Seite angezeigt und sind somit schneller zu erreichen. Sie können die Erinnerungen über eine Option im Menü auf Heutige Termine, Überfällige Termine und Zukünftige Termine filtern.
 

Neue Einheiten bei den Prüfungen und Wartungen

An den Prüfungen und Wartungen stehen Ihnen Liter und Meter als weitere Maßeinheiten an den Abschritten zur Verfügung.